Logo der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Neubau von Hochwasserrückhaltebecken an Freiberger Mulde und Bobritsch

ICL Ingenieur Consult

Örtlicher Hochwasserschutz

Örtliche Maßnahmen an der Freiberger Mulde und der Bobritzsch bis zum Pegel Nossen

Im Ergebnis der Hochwasserschutzkonzeption Nr.13 an der Freiberger Mulde und der Bobritzsch bis Pegel Nossen von 2004 wurden für die Flussbereiche verschiedene Hochwasserschutzmaßnahmen vorgeschlagen. Durch die Veränderung der Standorte der Hochwasserrückhaltebecken in der Hochwasserschutzkonzeption durch ein überarbeitetes Niederschlagsabflussmodell im Jahr 2007 wurden alle vorgeschlagenen Maßnahmen innerhalb der Vorplanung untersucht. Dabei zeigte sich, dass der Einfluss der geplanten Hochwasserrückhaltebecken Mulda im Chemnitzbach und Oberbobritzsch in der Bobritzsch so stark ist, dass eine Reihe der ursprünglich vorgesehenen Maßnahmen entfallen können.

In den weiteren Planungen werden nunmehr die noch notwendigen Hochwasserschutzmaßnahmen näher betrachtet und zur Genehmigung eingereicht.

Dabei zeigt sich, dass diese Maßnahmen von ihrer Größe sowie ihrer Kosten bedeutend geringer ausfallen.

Näher Informationen über die weiteren Maßnahmen erhalten Sie auf der Homepage der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen.  weiter

 

 

© ICL Ingenieur Consult 2011